100 Jahre Adlerschützen – das Jubiläumsfest

100 Jahre Adlerschützen – das Jubiläumsfest

Jubliäumsschießen in Nunsting

Eine Geburtstagsfeier der besonderen Art…

… fand im Gasthaus Berg in Nunsting statt. Wir „Adler“-Schützen feierten dort am 30. November das 99- jährige Bestehen unseres Vereins, der exakt an diesem Datum in diesem Gasthaus 1913 gegründet wurde.

Bevor im Juli nächsten Jahres das große Schützenfest zum 100jährigen Bestehen begangen wird, kehrten wir zu unseren Wurzeln zurück. Auch die Bergschützen Nunsting, deren Schießstände die Willmeringer an diesem Abend benutzten, hatten sich mit eingefunden.

Festleiter Stefan Preischl begrüßte neben einer großen Abordnung der Bergschützen unter ihrem Schützenmeister Max Stautner auch Ehrengäste in den eigenen Reihen, allen voran den Schirmherrn des nächstjährigen Gründungsfestes und ersten Bürgermeister der Gemeinde Willmering, Michael Dankerl, die Festmutter Maria Eichstetter, den stellvertretenden Bürgermeister der Gemeinde Willmering, Hans Eichstetter, die beiden Ehrenschützenmeister Anton Braun und Horst Tischner, das Ehrenmitglied Konrad Winkelmaier und die Schützenmeisterin Erna Leirich.

Besonders erfreut zeigte sich Stefan Preischl auch, dass mit Angela Kuchenreuter die Festbraut des 75jährigen Gründungsfestes mit anwesend war, ebenso der Ehrengauschützenmeister Paul Schrauf und der stellvertretende Gauschützenmeister Christoph Kuchenreuter.

Stefan Preischl las den interessierten Zuhörern das Gründungsprotokoll vom 30. November 1913 vor und schlug damit einen Bogen in die Anfangszeit des Willmeringer Schützenvereins. Wie er ausführte war das Gasthaus Berg damals die einzige Gastwirtschaft im Willmeringer Gemeindebereich und diesem Umstand wollte man Rechnung tragen, indem das traditionsreiche Wirtshaus auf einer Schützenscheibe verewigt wurde. Schirmherr Michael Dankerl stiftete diese Jubiläumsscheibe, die – ganz stilecht – an diesem Abend mit dem originalen Zimmerstutzen von 1913 ausgeschossen wurde.

Wir „Adler“-Schützen halten dieses antike Gewehr sehr in Ehren, so dass es in einem immer noch hervorragenden Zustand ist. Freilich ist die Handhabung des Schießgerätes schon sehr unterschiedlich zu den modernen Luftgewehren, so dass so mancher Schütze Probleme damit hatte, den richtigen Zeitpunkt des Abzuges zu finden. Hinzu kam, dass die Kleidung dem nostalgischen Anlass angepasst war, was bedeutete, ohne Schießhandschuh oder -jacke zu schießen.

Das Ergebnis des Zimmerstutzenschießens und damit der Sieger der großen Jubiläumsscheibe wird erst zum Fest bekannt gegeben. Die kleinere Ausführung der Scheibe mit dem Gasthaus Berg als Motiv hatte Stefan Preischl dabei. Die kunstvolle Ausführung fand großen Anklang bei den Anwesenden. Ein Vergleichsschießen zwischen den Nunstinger Bergschützen und den Willmeringern mit herkömmlichen Luftgewehren, allerdings auch ohne Schießbekleidung, ergab einen haushohen Sieg der Bergschützen. Mit 737 Teilern seitens der Bergschützen Nunsting und 1093 Teilern unsererseits gingen wir sang- und klanglos unter.

Der Schützenmeister Max Stautner erhielt aus den Händen von Festleiter Stefan Preischl einen Bierkrug mit dem Wappen der Gäste. Auch an den Schirmherrn überreichte Stefan Preischl gemeinsam mit Schützenmeisterin Erna Leirich einen solchen Bierkrug.

In seinem Grußwort betonte Michael Dankerl, dass Nunsting seinerzeit ein Ortsteil der Gemeinde Willmering war. Gerne sei er an diesem nostalgischen Abend hierhergekommen, um mit den „Adler“-Schützen ein wenig an die Anfänge des Vereins zu erinnern. Augenzwinkernd drückte er seine Freude darüber aus, dass er nun endlich auch ein Stammkrügl für das Schützenheim in Willmering sein eigen nennen dürfe.

Max Stautner begrüßte in seiner Eigenschaft als Schützenmeister der Bergschützen Nunsting seinerseits die Gäste aus Willmering und freute sich über die – zumindest seine eigenen Schützenschwestern und -brüder betreffend – guten Schießergebnisse. Der Abend in der prallgefüllten Bergschen Wirtsstube wird allen Beteiligten noch lange in guter Erinnerung bleiben.

Ein Gedanke zu „100 Jahre Adlerschützen – das Jubiläumsfest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.